RP-Energie-Lexikon
fachlich fundiert, unabhängig von Lobby-Interessen

Arbeitsgas

<<<  |  >>>

Definition: der Anteil gespeicherten Erdgases, der ein- und ausgespeichert werden kann; alternativ ein Arbeitsmedium einer Wärmekraftmaschine oder Kältemaschine

Englisch: working gas, process gas

Kategorie: Grundbegriffe

Autor: Dr. Rüdiger Paschotta (G+)

Wie man zitiert; zusätzliche Literatur vorschlagen

Ursprüngliche Erstellung: 26.03.2014; letzte Änderung: 09.11.2017

Der Begriff Arbeitsgas kann je nach Zusammenhang völlig unterschiedliche Bedeutungen haben:

Arbeitsgas bei Erdgasspeichern

Speicher für Erdgas dienen vielerorts als eine Reserve für besonders verbrauchsstarke Zeiten sowie für den Fall der Unterbrechung von Gaslieferungen. Vielfach handelt es sich um unterirdische Kavernen (Untergrundspeicher), z. B. um ausgediente Erdgasförderstätten; für kleinere Volumina dienen auch oberirdische Tanks.

Die momentan eingespeicherte Gasmenge bestimmt unmittelbar den Gasdruck im Speicher. Da ein gewisser Mindestdruck aufrechterhalten werden muss, kann nie die gesamte Gasmenge aus dem Speicher entnommen werden; ein Teil bleibt als sogenanntes Kissengas immer im Speicher. Dies kann die Hälfte der gesamten maximalen Gasmenge im Speicher ausmachen. Mit Arbeitsgas bezeichnet man dagegen den Anteil, der ein- und ausgespeichert werden kann. Dessen Menge ist also relevant für den Nutzeffekt des Gasspeichers.

Arbeitsgas einer Wärmekraftmaschine, Wärmepumpe oder Kältemaschine

In Wärmekraftmaschinen diverser Arten wird z. B. ein Kolben von einem unter Druck stehenden Gas angetrieben. Dieses kann als Arbeitsgas bezeichnet werden. In manchen Fällen – etwa bei Stirling-Motoren – enthält eine Maschine eine gewisse Menge eines fest eingebauten Arbeitsgases wie z. B. Helium. In anderen Fällen, z. B. bei Ottomotoren und Dieselmotoren entsteht das Arbeitsgas ständig neu aus angesaugter Verbrennungsluft mit Zusatz eines Kraftstoffs, der durch seine Verbrennung das Arbeitsgas auf eine hohe Temperatur bringt.

Ebenfalls wird der Begriff Arbeitsgas für Kältemittel in Kältemaschinen und Wärmepumpen verwendet. Hier wird das Arbeitsgas meist von einem Kompressor gefördert und komprimiert, so dass es kondensiert.

Siehe auch: Erdgas, Wärmekraftmaschine
sowie andere Artikel in der Kategorie Grundbegriffe

Teilen Sie den Link auf diesen Artikel mit anderen:

Die Startseite gibt Ihnen den Einstieg in das RP-Energie-Lexikon, auch mit Tipps zur Benutzung.
Hier finden Sie diverse Ratgeber-Artikel, insbesondere im Bereich der Haustechnik.
Hiermit wird Ihnen ein zufällig ausgewählter Lexikonartikel angezeigt.
Der RP-Energie-Blog präsentiert Interessantes und Aktuelles zum Thema Energie. Er ist auch als E-Mail-Newsletter erhältlich.
Hier finden Sie die Kontaktinformationen und das Impressum.
Werden Sie ein Sponsor des RP-Energie-Lexikons – des besten deutschsprachigen Energielexikons im Internet!
Hier erfahren Sie mehr über den Autor des RP-Energie-Lexikons und seine Grundsätze.
Hier können Sie die Artikel des RP-Energie-Lexikons nach Kategorien geordnet durchstöbern.
Verbreitete Irrtümer zu Energiefragen werden hier detailliert aufgedeckt.
Der Glossar fasst die Definitionen von Fachbegriffen aus den Artikeln zusammen.
Mit dem Energie-Quiz können Sie Ihr Wissen im Energiebereich testen und vertiefen.
Hier werden die Hintergründe des Projekts beschrieben, auch die gewählten Grundsätze.
Mit zigtausenden von Nutzern pro Monat ist das RP-Energie-Lexikon zu einer interessanten Werbeplattform geworden.
Vom Autor des RP-Energie-Lexikons können Sie auch Beratung erhalten, insbesondere zu Energie-Technologien.
Hier finden Sie die Liste aller Artikel zu einem bestimmten Anfangsbuchstaben.
Hier können Sie nach Artikeln suchen, deren Titel ein bestimmtes Stichwort enthalten.
Geben Sie das Stichwort ein, wählen Sie den passenden Eintrag in der Liste und klicken Sie auf "dorthin gehen".
(Beachten Sie auch die Volltextsuche beim Menüpunkt "Suche"!)