RP-Energie-Lexikon
fachlich fundiert, unabhängig von Lobby-Interessen

Energieproduktivität

<<<  |  >>>

Definition: eine Maßzahl für die Energieeffizienz einer Volkswirtschaft

Englisch: energy productivity

Kategorien: Energieeffizienz, Energiepolitik, Grundbegriffe

Autor: Dr. Rüdiger Paschotta (G+)

Wie man zitiert; zusätzliche Literatur vorschlagen

Ursprüngliche Erstellung: 17.09.2010; letzte Änderung: 09.11.2017

Die Energieproduktivität einer Volkswirtschaft wird berechnet als ihr Bruttoinlandsprodukt (BIP) dividiert durch den Primärenergieverbrauch (PEV). Es entsteht also ein hoher Wert, wenn eine Volkswirtschaft viele Werte (Sachwerte und Dienstleistungen) erzeugt und trotzdem wenig Primärenergie verbraucht; man kann dann davon sprechen, dass diese Wirtschaft mit hoher Energieeffizienz arbeitet. Dies kann das Resultat einer erfolgreichen Energiepolitik sein und deutet auf einen hohen technologischen Stand der Wirtschaft hin.

Der Kehrwert der Energieproduktivität, d. h. der Energieverbrauch pro erzeugter Werteinheit, ist die Energieintensität. Solche Kennzahlen können sich anstatt auf eine ganze Volkswirtschaft auch auf bestimmte Industrien oder Güter beziehen.

Allerdings ist die Aussagekraft der so definierten Energieproduktivität oder Energieintensität aus den verschiedensten Gründen sehr begrenzt:

Deswegen kann die Energieproduktivität oder ihre zeitliche Entwicklung allenfalls als ein sehr grobes Anzeichen z. B. für die Auswirkungen einer bestimmten Energiepolitik oder Industriepolitik gelten, welches mit Vorsicht zu interpretieren ist. Im Übrigen ist zu beachten, dass eine Lösung von Knappheitsproblemen bei Rohstoffen und von ökologischen Problemen letztendlich eine Senkung des Energieverbrauchs notwendig macht und nicht lediglich eine Erhöhung der Energieproduktivität.

Siehe auch: Energieeffizienz, Energiepolitik
sowie andere Artikel in den Kategorien Energieeffizienz, Energiepolitik, Grundbegriffe

Teilen Sie den Link auf diesen Artikel mit anderen:

Die Startseite gibt Ihnen den Einstieg in das RP-Energie-Lexikon, auch mit Tipps zur Benutzung.
Hier finden Sie diverse Ratgeber-Artikel, insbesondere im Bereich der Haustechnik.
Hiermit wird Ihnen ein zufällig ausgewählter Lexikonartikel angezeigt.
Der RP-Energie-Blog präsentiert Interessantes und Aktuelles zum Thema Energie. Er ist auch als E-Mail-Newsletter erhältlich.
Hier finden Sie die Kontaktinformationen und das Impressum.
Werden Sie ein Sponsor des RP-Energie-Lexikons – des besten deutschsprachigen Energielexikons im Internet!
Hier erfahren Sie mehr über den Autor des RP-Energie-Lexikons und seine Grundsätze.
Hier können Sie die Artikel des RP-Energie-Lexikons nach Kategorien geordnet durchstöbern.
Verbreitete Irrtümer zu Energiefragen werden hier detailliert aufgedeckt.
Der Glossar fasst die Definitionen von Fachbegriffen aus den Artikeln zusammen.
Mit dem Energie-Quiz können Sie Ihr Wissen im Energiebereich testen und vertiefen.
Hier werden die Hintergründe des Projekts beschrieben, auch die gewählten Grundsätze.
Mit zigtausenden von Nutzern pro Monat ist das RP-Energie-Lexikon zu einer interessanten Werbeplattform geworden.
Vom Autor des RP-Energie-Lexikons können Sie auch Beratung erhalten, insbesondere zu Energie-Technologien.
Hier finden Sie die Liste aller Artikel zu einem bestimmten Anfangsbuchstaben.
Hier können Sie nach Artikeln suchen, deren Titel ein bestimmtes Stichwort enthalten.
Geben Sie das Stichwort ein, wählen Sie den passenden Eintrag in der Liste und klicken Sie auf "dorthin gehen".
(Beachten Sie auch die Volltextsuche beim Menüpunkt "Suche"!)