RP-Energie-Lexikon
fachlich fundiert, unabhängig von Lobby-Interessen
www.energie-lexikon.info

Flugbenzin

Definition: Benzin für die Verwendung in Ottomotoren von Kleinflugzeugen

Englisch: aviation petrol

Kategorie: Energieträger

Autor: Dr. Rüdiger Paschotta (G+)

Wie man zitiert; zusätzliche Literatur vorschlagen

Ursprüngliche Erstellung: 25.01.2013; letzte Änderung: 09.11.2017

Flugbenzin ist Benzin, welches für Kleinflugzeuge mit Ottomotoren eingesetzt wird. Der Ausdruck wird zwar manchmal umgangssprachlich auch für Kerosin verwendet, welches für Flugzeuge mit Turbinenantrieb (Strahlturbinen oder Turbo-Prop) geeignet ist, aber Kerosin sollte klar von Benzin unterschieden werden.

Anforderungen an Flugbenzin

Die Anforderungen an Flugbenzin unterscheiden sich in diversen Details von denen an Benzin für Autos:

Sorten von Flugbenzin

Unterschiedliche Sorten von Flugbenzin werden angeboten:

Besteuerung

Flugbenzin wird in Deutschland mit der Mineralölsteuer belastet, ähnlich wie Autobenzin – außer bei Verwendung durch Luftfahrtunternehmen. Da die Kraftstoffherstellung v. a. bei AvGas ohnehin schon aufwendiger ist, ergibt sich ein recht hoher Literpreis. Für internationale gewerbliche Flüge gibt es zwar eine allgemeine Steuerbefreiung, aber das dürfte bei AvGas oder MoGas ein seltener Einsatz sein.

Siehe auch: Benzin, Kraftstoff, Kerosin, Mineralölsteuer
sowie andere Artikel in der Kategorie Energieträger

Teilen Sie den Link auf diesen Artikel mit anderen: