RP-Energie-Lexikon
fachlich fundiert, unabhängig von Lobby-Interessen
www.energie-lexikon.info

Heizwärme

Definition: Wärme, die einem Gebäude zugeführt wird, um es warm zu halten

Englisch: thermal power

Kategorien: Grundbegriffe, Haustechnik, Wärme und Kälte

Autor: Dr. Rüdiger Paschotta (G+)

Wie man zitiert; zusätzliche Literatur vorschlagen

Ursprüngliche Erstellung: 09.11.2012; letzte Änderung: 09.11.2017

An kalten Tagen muss einem Gebäude in der Regel Heizwärme zugeführt werden, um die Temperatur im Inneren in einem angenehmen Bereich zu halten, da ständig Wärme nach außen verloren geht – insbesondere durch Wärmeleitung und durch Lüftungsverluste.

Die Zufuhr von Heizwärme (mit Hilfe einer Heizungsanlage) ist allerdings nur dann nötig, wenn die Wärmeverluste des Gebäudes größer sind als die Wärmegewinne durch Sonneneinstrahlung und innere Wärmequellen wie z. B. Elektrogeräte und Personen. (Die genannten zusätzlichen Wärmemengen gelten in der Regel nicht als Heizwärme, sondern als Ersatz für diese.) Bei Passivhäusern geht die Wärmebilanz eines Hauses in der Regel auch ohne Zufuhr von Heizwärme auf, selbst an sehr kalten Tagen; Heizwärme wird dann nur unter besonders ungünstigen Umständen (mit trübem Wetter) benötigt. Generell kann der Heizwärmebedarf minimiert werden, indem man die Wärmeverluste durch gute Wärmedämmung und eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung minimiert und die solaren Wärmegewinne maximiert (z. B. durch großzügige Fensterflächen auf der Südseite).

Heizwärme kann von einer Heizungsanlage erzeugt und im Gebäude verteilt werden. Der dadurch entstehende Energieaufwand hängt nicht nur vom Heizwärmebedarf ab, sondern auch von der Energieeffizienz der Heizungsanlage. Diese kann wiederum auch durch die für die Beheizung nötige Vorlauftemperatur beeinflusst werden; insbesondere Wärmepumpen sind umso effizienter, je niedriger die nötige Temperatur ist.

Der Aspekt der Mengen wird im Artikel über Heizwärmebedarf diskutiert.

Siehe auch: Wärme, Heizwärmebedarf, Heizungsanlage
sowie andere Artikel in den Kategorien Grundbegriffe, Haustechnik, Wärme und Kälte

Teilen Sie den Link auf diesen Artikel mit anderen: