RP-Energie-Lexikon
fachlich fundiert, unabhängig von Lobby-Interessen

Heizzahl

<<<  |  >>>

Definition: das Verhältnis von gewonnener Heizwärme zur eingesetzten Brennstoff-Energie bei einer Wärmepumpe mit Verbrennungsmotorantrieb

Kategorien: Energieeffizienz, Grundbegriffe, Wärme und Kälte

Formelsymbol: ζ

Einheit: (dimensionslos)

Autor: Dr. Rüdiger Paschotta (G+)

Wie man zitiert; zusätzliche Literatur vorschlagen

Ursprüngliche Erstellung: 27.10.2012; letzte Änderung: 09.11.2017

Die Energieeffizienz einer Wärmepumpe, die mit Hochtemperaturwärme (und nicht mechanisch) angetrieben wird, kann mit einer Heizzahl beziffert werden. Dies ist das Verhältnis von gewonnener Heizwärme zur Energie des eingesetzten Brennstoffs. Beispielsweise kann eine Absorptionswärmepumpe mit einer Heizzahl von 1,6 aus 100 kWh Erdgas 160 kWh Heizwärme erzeugen; sie ist damit wesentlich effizienter als ein Heizkessel, der damit weniger als 100 kWh Heizwärme erzeugen könnte.

Die Heizzahl bezieht sich immer auf bestimmte Betriebsbedingungen. Entscheidend für den erreichbaren Wert sind die Temperatur der Wärmequelle und die zu liefernde Vorlauftemperatur, wobei auch die Rücklauftemperatur eine gewisse Rolle spielt. Je geringer die Temperaturunterschiede, desto höher die erzielbare Heizzahl.

Die Heizzahl ist nicht direkt vergleichbar mit der Leistungszahl einer Kompressionswärmepumpe, da letztere hochwertige mechanische oder elektrische Energie benötigt, während eine Absorptionswärmepumpe chemische Energie aus einem Brennstoff nutzt. Man kann aber z. B. die Erdgas-Absorptionswärmepumpe vergleichen mit einer Kombination aus Gas-und-Dampf-Kombikraftwerk (zur Stromerzeugung) und einer Elektrowärmepumpe, da in beiden Fällen Erdgas die Primärenergie liefert. Die damit erzielbare Heizzahl wäre z. B. 0,55 · 4 = 2,2, wenn das Kraftwerk einen Wirkungsgrad von 55 % erreicht (wie es für moderne Kraftwerke inklusive Verluste im Stromnetz möglich ist) und die Elektrowärmepumpe eine Leistungszahl von 4 hat. Dieser Ansatz ist also energieeffizienter, aber auch technisch aufwendiger als die Absorptionswärmepumpe.

Siehe auch: Leistungszahl, Wärmepumpe
sowie andere Artikel in den Kategorien Energieeffizienz, Grundbegriffe, Wärme und Kälte

Teilen Sie den Link auf diesen Artikel mit anderen:

Die Startseite gibt Ihnen den Einstieg in das RP-Energie-Lexikon, auch mit Tipps zur Benutzung.
Hier finden Sie diverse Ratgeber-Artikel, insbesondere im Bereich der Haustechnik.
Hiermit wird Ihnen ein zufällig ausgewählter Lexikonartikel angezeigt.
Der RP-Energie-Blog präsentiert Interessantes und Aktuelles zum Thema Energie. Er ist auch als E-Mail-Newsletter erhältlich.
Hier finden Sie die Kontaktinformationen und das Impressum.
Werden Sie ein Sponsor des RP-Energie-Lexikons – des besten deutschsprachigen Energielexikons im Internet!
Hier erfahren Sie mehr über den Autor des RP-Energie-Lexikons und seine Grundsätze.
Hier können Sie die Artikel des RP-Energie-Lexikons nach Kategorien geordnet durchstöbern.
Verbreitete Irrtümer zu Energiefragen werden hier detailliert aufgedeckt.
Der Glossar fasst die Definitionen von Fachbegriffen aus den Artikeln zusammen.
Mit dem Energie-Quiz können Sie Ihr Wissen im Energiebereich testen und vertiefen.
Hier werden die Hintergründe des Projekts beschrieben, auch die gewählten Grundsätze.
Mit zigtausenden von Nutzern pro Monat ist das RP-Energie-Lexikon zu einer interessanten Werbeplattform geworden.
Vom Autor des RP-Energie-Lexikons können Sie auch Beratung erhalten, insbesondere zu Energie-Technologien.
Hier finden Sie die Liste aller Artikel zu einem bestimmten Anfangsbuchstaben.
Hier können Sie nach Artikeln suchen, deren Titel ein bestimmtes Stichwort enthalten.
Geben Sie das Stichwort ein, wählen Sie den passenden Eintrag in der Liste und klicken Sie auf "dorthin gehen".
(Beachten Sie auch die Volltextsuche beim Menüpunkt "Suche"!)