RP-Energie-Lexikon
fachlich fundiert, unabhängig von Lobby-Interessen
www.energie-lexikon.info

Prozesswärme

Definition: Wärme, die für bestimmte technische Prozesse (insbesondere in der Industrie) benötigt wird

Englisch: process heat

Kategorien: Grundbegriffe, Wärme und Kälte

Autor: Dr. Rüdiger Paschotta (G+)

Wie man zitiert; zusätzliche Literatur vorschlagen

Ursprüngliche Erstellung: 18.09.2012; letzte Änderung: 10.11.2017

Viele industrielle Prozesse benötigen Wärme für die Durchführung technischer Prozesse. Einige typische Beispiele für solche Prozesswärme:

Für die Herstellung von Prozesswärme kommen verschiedene Energiequellen in Frage:

Tendenziell wird die energieeffiziente Erzeugung von Prozesswärme schwieriger, wenn das benötigte Temperaturniveau hoch ist. Deshalb gilt es oft, dieses Temperaturniveau nicht höher als nötig zu wählen. Die Menge der benötigten Prozesswärme lässt sich je nach Fall mit verschiedenen Methoden verringern, beispielsweise durch Wärmerückgewinnung.

Siehe auch: Wärme, Temperatur, Wärmerückgewinnung, Solarthermie, Elektrowärme
sowie andere Artikel in den Kategorien Grundbegriffe, Wärme und Kälte

Teilen Sie den Link auf diesen Artikel mit anderen: