RP-Energie-Lexikon
fachlich fundiert, unabhängig von Lobby-Interessen
www.energie-lexikon.info

Raumklimagerät

Definition: ein Klimagerät für einen Raum

Englisch: room air conditioner

Kategorien: Grundbegriffe, Haustechnik, Wärme und Kälte

Autor: Dr. Rüdiger Paschotta (G+)

Wie man zitiert; zusätzliche Literatur vorschlagen

Ursprüngliche Erstellung: 02.08.2016; letzte Änderung: 10.11.2017

Unter einem Raumklimagerät versteht man üblicherweise ein Gerät zur Klimatisierung (bzw. oft nur Kühlung und ein Stück weit Entfeuchtung der Luft) eines einzelnen Raums; zur Verdeutlichung spricht man manchmal auch von einem Einzelraum-Klimagerät im Gegensatz zu einer zentralen Klimaanlage.

Solche Geräte gibt es in unterschiedlichen Bauformen:

Da die Klimatisierung von Räumen prinzipiell ein energieaufwendiger Prozess ist, sollten solche Geräte vor der Anschaffung immer im Hinblick auf ihre Energieeffizienz verglichen werden. Hierfür gibt es heute das in der Regel (außer bei Einschlauch-Kompaktgeräten) recht aussagekräftige Seasonal Energy Efficiency Ratio (SEER). Typischerweise erreichen Split-Klimageräte mit Invertertechnik (d. h. mit leistungsgeregeltem Kompressor) die deutlich besten SEER-Werte (teils oberhalb von 8) während z. B. mobile Kompaktgeräte in der Regel unter 4 liegen und realistisch betrachtet im Praxisbetrieb oft sogar in der Gegend von 2 (mit Berücksichtigung von warmer Außenluft, die oft prinzipbedingt in den gekühlten Raum strömt).

Die Artikel über Kompakt-Raumklimageräte und Split-Klimageräte enthalten viele weitere Details über diese Bauweisen.

Literatur

[1]Ratgeber zu Klimaanlage oder Klimagerät: So finden Sie die Wärmelast, die nötige Kälteleistung und ein energieeffizientes Gerät

(Zusätzliche Literatur vorschlagen)

Siehe auch: Kompakt-Raumklimagerät, Split-Klimagerät
sowie andere Artikel in den Kategorien Grundbegriffe, Haustechnik, Wärme und Kälte

Teilen Sie den Link auf diesen Artikel mit anderen: