RP-Energie-Lexikon
fachlich fundiert, unabhängig von Lobby-Interessen
www.energie-lexikon.info

Raumklimagerät

Definition: ein Klimagerät für einen Raum

Spezifischere Begriffe: Kompakt-Raumklimagerät, Split-Klimagerät

Englisch: room air conditioner

Kategorien: Grundbegriffe, Haustechnik, Wärme und Kälte

Autor:

Wie man zitiert; zusätzliche Literatur vorschlagen

Ursprüngliche Erstellung: 02.08.2016; letzte Änderung: 15.05.2021

URL: https://www.energie-lexikon.info/raumklimageraet.html

Unter einem Raumklimagerät versteht man üblicherweise ein Gerät zur Klimatisierung (bzw. oft nur Kühlung und ein Stück weit Entfeuchtung der Luft) eines einzelnen Raums; zur Verdeutlichung spricht man manchmal auch von einem Einzelraum-Klimagerät im Gegensatz zu einer zentralen Klimaanlage.

Solche Geräte gibt es in unterschiedlichen Bauformen:

  • Häufig werden sogenannte Split-Klimageräte verwendet, die aus einem Innengerät und einem Außengerät bestehen, die durch Kältemittelleitungen miteinander verbunden sind. Das Innengerät hängt oft oben an einer Wand, kann aber auch eine Deckenkassette sein. Das Außengerät kann an einer Außenwand befestigt werden oder auch auf einem Dach. Solche Geräte bringen meistens Kälteleistungen von einigen Kilowatt und können sehr energieeffizient arbeiten, insbesondere wenn es so genannte Inverter-Geräte sind (mit leistungsgeregeltem Kompressor).
  • Es gibt auch Kompakt-Klimageräte, die ähnlich wie das Innengerät eines Split-Geräts an einer Wand befestigt werden können, aber die gesamte Technik enthalten (Monoblock-Bauweise); es werden nur zwei Luftkanäle durch die Wand benötigt, aber kein Außengerät. Sie sind tendenziell deutlich weniger energieeffizient als Split-Geräte.
  • Dasselbe gilt für andere Formen von Monoblock-Kompaktgeräten, beispielsweise für Fensterklimageräte, die direkt in ein Fenster (z. B. ein Schaufenster) eingebaut werden können, oder für den Wandeinbau.
  • Mobile Kompakt-Raumklimageräte stehen meist auf Rollen und erfordern keinen eigentlichen Einbau, sondern nur die Montage von ein oder zwei Luftschläuchen, die ins Freie führen. Sie sind daher die deutlich billigste Lösung, haben allerdings diverse Nachteile, insbesondere eine begrenzte Kälteleistung, typischerweise sehr niedrige Energieeffizienz (also einen entsprechend hohen Stromverbrauch) und eine störende Geräuschentwicklung.

Da die Klimatisierung von Räumen prinzipiell ein energieaufwendiger Prozess ist, sollten solche Geräte vor der Anschaffung immer im Hinblick auf ihre Energieeffizienz verglichen werden. Hierfür gibt es heute das in der Regel (außer bei Einschlauch-Kompaktgeräten) recht aussagekräftige Seasonal Energy Efficiency Ratio (SEER). Typischerweise erreichen Split-Klimageräte mit Invertertechnik (d. h. mit leistungsgeregeltem Kompressor) die deutlich besten SEER-Werte (teils oberhalb von 8) während z. B. mobile Kompaktgeräte in der Regel unter 4 liegen und realistisch betrachtet im Praxisbetrieb oft sogar in der Gegend von 2 (mit Berücksichtigung von warmer Außenluft, die oft prinzipbedingt in den gekühlten Raum strömt).

Die Artikel über Kompakt-Raumklimageräte und Split-Klimageräte enthalten viele weitere Details über diese Bauweisen.

Fragen und Kommentare von Lesern

Hier können Sie Fragen und Kommentare zur Veröffentlichung und Beantwortung vorschlagen. Über die Annahme wird der Autor des RP-Energie-Lexikons nach gewissen Kriterien entscheiden. Im Kern geht es darum, dass die Sache von breitem Interesse ist.

Wenn Ihnen hier geholfen wird, möchten Sie sich vielleicht mit einer Spende revanchieren, mit der Sie die weitere Entwicklung des Energielexikons unterstützen.

Datenschutz: Bitte geben Sie hier keine personenbezogenen Daten ein. Wir würden solche allerdings ohnehin nicht veröffentlichen und bei uns bald löschen. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Wenn Sie eine persönliche Rückmeldung oder eine Beratung vom Autor wünschen, schreiben Sie ihm bitte per E-Mail.

Ihre Frage oder Ihr Kommentar:

Ihr Hintergrund (freiwillige Angabe):

Spam-Prüfung:

  (Bitte die Summe von fünf und zwölf hier als Ziffern eintragen!)

Mit dem Abschicken geben Sie Ihre Einwilligung, Ihre Eingaben gemäß unseren Regeln hier zu veröffentlichen.

Literatur

[1]Ratgeber zu Klimaanlage oder Klimagerät: So finden Sie die Wärmelast, die nötige Kälteleistung und ein energieeffizientes Gerät

(Zusätzliche Literatur vorschlagen)

Siehe auch: Kompakt-Raumklimagerät, Split-Klimagerät
sowie andere Artikel in den Kategorien Grundbegriffe, Haustechnik, Wärme und Kälte

preview

Wenn Ihnen diese Website gefällt, teilen Sie das doch auch Ihren Freunden und Kollegen mit – z. B. über Social Media durch einen Klick hier:

These sharing buttons are implemented in a privacy-friendly way!

Diese Sharing-Buttons sind datenschutzfreundlich eingerichtet!

Code für Links auf anderen Webseiten

Wenn Sie einen Link auf diesen Artikel anderswo platzieren möchten (z. B. auf Ihrer Website, Social Media, Diskussionsforen oder in der Wikipedia), finden Sie hier den benötigten Code. Solche Links können z. B. für Worterklärungen sehr nützlich sein.

HTML-Link auf diesen Artikel:

<a href="https://www.energie-lexikon.info/raumklimageraet.html">
Artikel über Raumklimagerät</a>
im <a href="https://www.energie-lexikon.info/">RP-Energie-Lexikon</a>

Mit Vorschaubild (siehe den Kasten direkt über diesem):

<a href="https://www.energie-lexikon.info/raumklimageraet.html">
<img src="https://www.energie-lexikon.info/previews/raumklimageraet.png"
alt="Artikel" style="width:400px"></a>

Falls Sie es für angemessen halten, einen Link in der Wikipedia zu setzen, z. B. unter "==Weblinks==":

* [https://www.energie-lexikon.info/raumklimageraet.html
Artikel über 'Raumklimagerät' im RP-Energie-Lexikon]