RP-Energie-Lexikon
fachlich fundiert, unabhängig von Lobby-Interessen
www.energie-lexikon.info

Spannungsebene

Definition: ein gewisser Bereich von Nennspannungen in Stromnetzen

Englisch: voltage level

Kategorie: elektrische Energie

Autor:

Wie man zitiert; zusätzliche Literatur vorschlagen

Erstellung: 23.08.2020

Der Begriff Spannungsebene wird hauptsächlich im Zusammenhang mit Stromnetzen verwendet. Man teilt die Stromnetze anhand der unterschiedlichen Nennspannungen in mehrere Spannungsebenen ein:

Grundsätzlich beziehen sich die angegebenen Nennspannungen auf den Effektivwert der Außenleiterspannung (elektrische Spannungen zwischen den Phasen), wenn es um Drehstrom geht. Es gibt aber beispielsweise auch die Hochspannung-Gleichstromübertragung (HGÜ) im Bereich der Höchstspannung. Hier bezieht sich auf die Nennspannung bei symmetrischer Übertragung auf die Spannungsdifferenz zwischen positivem und negativem Leiter, sonst auf die Spannung gegen Erde.

Die verschiedenen Spannungsebenen sind vielfach miteinander gekoppelt, meist über Transformatoren. Beispielsweise werden Mittelspannungsnetze meist aus einem Hochspannungsnetz gespeist und geben wiederum Energie in Niederspannungsnetze ab. Kraftwerke können prinzipiell in verschiedene Spannungsebenen einspeisen – Großkraftwerke praktisch immer auf der Höchstspannungsebene, Photovoltaikanlagen dagegen typischerweise auf der Niederspannungs- oder Mittelspannungsebene.

Die Spannungsebenen sind nicht identisch mit Netzebenen. Zwar entspricht beispielsweise das Hochspannungsnetz der Netzebene 3 und das Mittelspannungsnetz der Netzebene 5, aber dazwischen gibt es auch die Ebene 4, die der Umspannung zwischen Hoch- und Mittelspannung entspricht.

Man kann auch in ganz anderen technischen Zusammenhängen von Spannungsebenen sprechen. Beispielsweise gibt es in manchen Fahrzeugen, insbesondere in elektrisch angetriebenen, unterschiedlich hohe Spannungsebenen – die höheren (meist hunderte von Volt) für die Versorgung leistungsstärkerer Verbraucher wie Antriebs-Elektromotoren, die niedrigen (z. B. 12 V) für diverse Kleinverbraucher. Ähnliches wäre im Prinzip möglich in der Computertechnik, da beispielsweise PC-Netzteile Spannungen wie 3,3 V, 5 V und 12 V liefern; dort ist dieser Begriff jedoch nicht üblich.

Fragen und Kommentare von Lesern

Hier können Sie Fragen und Kommentare zur Veröffentlichung und Beantwortung vorschlagen. Über die Annahme wird der Autor des RP-Energie-Lexikons nach gewissen Kriterien entscheiden. Im Kern geht es darum, dass die Sache von breitem Interesse ist.

Datenschutz: Bitte geben Sie hier keine personenbezogenen Daten ein. Wir würden solche allerdings ohnehin nicht veröffentlichen und bei uns bald löschen. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Wenn Sie eine persönliche Rückmeldung oder eine Beratung vom Autor wünschen, schreiben Sie ihm bitte per E-Mail.

Ihre Frage oder Ihr Kommentar:

Ihr Hintergrund (freiwillige Angabe):

Spam-Prüfung:

  (Bitte die Summe von fünf und zwölf hier als Ziffern eintragen!)

Mit dem Abschicken geben Sie Ihre Einwilligung, Ihre Eingaben gemäß unseren Regeln hier zu veröffentlichen.

Siehe auch: elektrische Spannung, Stromnetz
sowie andere Artikel in der Kategorie elektrische Energie

preview

Wenn Ihnen diese Website gefällt, teilen Sie das doch auch Ihren Freunden und Kollegen mit – z. B. über Social Media durch einen Klick hier:

Diese Sharing-Buttons sind datenschutzfreundlich eingerichtet!

Code für Links auf anderen Webseiten

Wenn Sie einen Link auf diesen Artikel anderswo platzieren möchten (z. B. auf Ihrer Website, Social Media, Diskussionsforen oder in der Wikipedia), finden Sie hier den benötigten Code. Solche Links können z. B. für Worterklärungen sehr nützlich sein.

HTML-Link auf diesen Artikel:

<a href="https://www.energie-lexikon.info/spannungsebene.html">
Artikel über Spannungsebene</a>
im <a href="https://www.energie-lexikon.info/">RP-Energie-Lexikon</a>

Mit Vorschaubild (siehe den Kasten direkt über diesem):

<a href="https://www.energie-lexikon.info/spannungsebene.html">
<img src="https://www.energie-lexikon.info/previews/spannungsebene.png"
alt="Artikel" style="width:400px"></a>

Falls Sie es für angemessen halten, einen Link in der Wikipedia zu setzen, z. B. unter "==Weblinks==":

* [https://www.energie-lexikon.info/spannungsebene.html
Artikel über 'Spannungsebene' im RP-Energie-Lexikon]